Getreidehafen und der Koloss in Gröpelingen

Unübersehbar thront der Getreidespeicher über dem Stadtteil Gröpelingen. Das zu seiner Zeit (Baubeginn: 1914) größte Ziegelsteingebäude Europas wird heute von der Firma D. Wandel & Co bewirtschaftet. Die Stadtteilinitiative Kultur vor Ort veranstaltet in Kooperation mit der Firma D. Wandel regelmäßig Führungen in und entlang dem „Koloss von Gröpelingen“.

Leider wird der Umschlagplatz mit seiner Kaje von 320 Metern Länge und einem Tiefgang von 11 Metern von Massengutfrachtern  mit einer Länge von mehr als 110 Metern nicht mehr angefahren.